Packmitteltechnologe

Was macht man als Packmitteltechnologe?

Bist du nicht auch bei jedem Einkauf dankbar für die Tragetasche, mit der du deine Lebensmittel praktisch transportieren kannst? Oder für die Pakete, die dafür sorgen, dass deine Onlinebestellung unbeschädigt bei dir ankommt? Diese Dinge verdanken wir Packmitteltechnologen und Packmitteltechnologinnen. Es geht aber noch weiter: Als Packmitteltechnologe bist du dafür verantwortlich, dass Computer, Smartphone, Möbel oder Lebensmittel unbeschadet beim Kunden ankommen. Du gestaltest und fertigst Packmittel, die den Produktinhalt optimal schützen und gleichzeitig für das Produkt werben. Das alles geschieht mit Maschinen, die du in deiner Ausbildung blind beherrschen lernst.

Im deinem Berufsalltag in der Packmitteltechnologie stehen die Kundenvorstellungen an erster Stelle. Sie verraten dir, was verpackt werden soll für welche Transportwege und welchen Anforderungen die Verpackung gerecht werden muss. Immer mehr zählt inzwischen auch das Thema Umweltschutz und Klima. So ist es auch eine deiner Aufgaben, möglichst ressourcenschonende Materialien zu verwenden und auch im Design und Produktionsprozess so clever vorzugehen, dass möglichst kein Material verschwendet wird. Eine spannende und lohnende Herausforderung! Basierend auf deinem Briefing erstellst du eine Skizze und stimmst sie mit deinen Auftraggebern ab. Du berätst sie, welche Form und welches Material sich aus deiner Sicht am besten eignet. Wenn sie einverstanden sind, geht es an die Maschine. Du wählst die richtigen Werkzeuge aus und nimmst die Einstellungen vor, damit deine Skizze perfekt umgesetzt wird. So zauberst du zum Beispiel aus mehreren Papierlagen Wellpappe. Wenn der Bogen fertig ist, nutzt du die Stanzmaschine, um Faltkanten, Löcher und Prägungen vorzunehmen. Im Labor nimmst du einen letzten Qualitätscheck vor, um sicherzustellen, dass das Material die notwendige Tragfähigkeit und Robustheit besitzt, um den Transport zu überstehen. Aber das ist noch nicht alles – als Packmitteltechnologe und -technologin planst du den Materialbedarf und steuerst die Produktionsprozesse.

Wo wirst du gebraucht?

Als Packmitteltechnologe oder Packmitteltechnologin arbeitest du die meiste Zeit in den großen Werkhallen der Verpackungsindustrie. Du fertigst von Stanzen und Pressen an mit denen die Verpackungen produziert werden, die dein Kunde benötigt. Je nach Betrieb unterscheiden sich diese Verpackungen. Manche Hersteller haben sich auf die Werkstoffe Papier und Pappe spezialisiert. Andere wiederum stellen ihre Verpackungen aus Kunststoff her. In der Ausbildung lernst du die unterschiedlichen Materialien und ihre Eigenschaften, ihre Vor- und Nachteile kennen.

Was solltest du mitbringen?

In der Packmitteltechnologie sind Kreativität und handwerkliches Geschick gleichermaßen gefragt. Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen hilft dir dabei, die Kundenwünsche nachzuvollziehen. In der Umsetzung sind dann Kreativität und zeichnerisches Talent gefragt. Vielleicht ist das Zeichen ja eines deiner Hobbies? Wenn du außerdem auch in deiner Freizeit gerne bastelst und verschiedene Lösungen ausprobierst, bringst du gute Voraussetzungen für deine duale Ausbildung in der Packmitteltechnologie mit. Einen Hauptschulabschluss solltest du mindestens mitbringen.

Deine Ausbildung im Überblick

  • Dauer 3 Jahre
  • Theorie in der Berufsschule, Praxis im Ausbildungsbetrieb
  • Ausbildungsinhalte von technischem Zeichnen über Materialkunde, Druck- und Stanztechniken bis hin zu Werkzeugbau, Qualitätskontrolle und Steuerungstechnik.
  • Nach der Ausbildung kannst du dich in verschiedene Richtungen weiterbilden. Eine Möglichkeit dafür ist es, dich mit Weiterbildungen auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren. Dazu stehen dir zum Beispiel Produktentwicklung und Papiererzeugung zur Auswahl. Mit etwas Berufserfahrung kannst du auch einen Meistertitel anstreben. Wenn du stattdessen lieber studieren möchtest, sind die Studiengänge Papiertechnik oder Verpackungstechnik interessante Möglichkeiten für dich.

Ausbildungsdauer:

Empfohlener Schulabschluss:

Durchschnittsgehalt:

Freie Stellen bei:

[ji_joblist item_type=“company“]

Freie Stellen in:

[ji_joblist item_type=“city“]

Top-Angebote:

[ji_joblist]