Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement

Kein Unternehmen und kein Konzern sowie keine kleinen und mittelständischen Betriebe kommen ohne ein funktionierendes IT-System aus. Die Planung und Anschaffung überlassen sie den Kaufleuten für IT-System-Management. Sie sind die Experten für den Vertrieb von IT-Dienstleistungen. Sie beraten ihre Kunden in Hinblick auf deren Ansprüche, entwickeln passende Konzepte für IT-Lösungen und tragen dafür Sorge, dass die IT-Produkte jeglicher Art (Hard- oder Software) reibungslos funktionierend beim Kunden ankommen.

Kaufmännisches Fachwissen und Branchen-Know-how bilden die Basis, um Dienstleistungen bestens zu vermarkten und an die Kunden zu bringen. Die Administration und das Management von IT-Systemen gehören ebenfalls zu den Aufgaben.

Hinzu kommt, dass die Digitalisierung auch hier Ihre Fühler ausstreckt und somit der Datenschutz und die IT-Sicherheit eine bedeutende Rolle bei den Kaufleuten für IT-System-Management spielen. Maßnahmen dafür werden durch KfIS umsetzt und sind entsprechend beratend tätig.

Das Aufgabengebiet ist somit umfangreich und spannend!

Deine Schwerpunkte im Überblick

Kundenberatung: Mit Rat und Tat stehst du den Kunden bei Problemen mit deren IT-Infrastruktur zur Seite. Präsentationen neuer IT-Produkte gehören ebenfalls zu deinen Aufgaben, genauso wie die Kosten-Nutzen-Analyse und das Erstellen von Angeboten und Finanzierungsmöglichkeiten. Dein oberstes Ziel ist die Ausstattung der Kunden mit den richtigen Produkten, damit diese den digitalen Ansprüchen gerecht werden und die Arbeitsplätze dafür entsprechend ausgerüstet sind. Bei den Vertragsverhandlungen bist du ebenfalls mit dabei.

Beschaffungsprozesse: Es kommt nicht nur darauf an, dass die Hard- und Software bei dem Kunden ankommen, sondern auch wie diese finanziert werden können. Die KfISs wissen, wann sich welche Finanzierungsmöglichkeit für welchen Kunden lohnt – Direktkauf, Miete oder Leasing. Natürlich wird auch der Wareneingang von ihnen kontrolliert und du hast einen Blick auf mögliche Einsparungen bei der Beschaffung.

Absatzmarketing: Marketing ist mehr als ein schönes Foto in den Sozialen Netzwerken einzustellen – auch hier sind die KfISs mit ihrem Wissen gefragt. Sie ermitteln Zielgruppen und erarbeiten konkrete Maßnahmen, um diese Zielgruppe mit konkreten Marketing-Maßnahmen zu erreichen. Ziele: Neukundengewinnung, Bindung von Bestandskunden und Reaktivierung früherer Kunden.

Netzwerkinfrastruktur: Die Planung von Netzwerkinfrastrukturen gehört auch zum Aufgabengebiet eines KfIS. Dafür muss er Kosten kalkulieren, Angebote einholen und sich um die Beschaffung der benötigten Komponenten kümmern.

Wo wirst du gebraucht?

Unternehmen, die sich auf den Verkauf und den Vertrieb von IT-Systemen spezialisiert haben und andere Betriebe mit Hardware, Software und Services ausstatten.

Was solltest du mitbringen?

  • Interesse an Technik und Computern
  • Bereitschaft sich ausführlich mit Prozessen auseinander zu setzen, zu analysieren und zu verbessern
  • Kaufmännisches Denken und Verhandlungsgeschick
  • Kommunikationsfähigkeit, Kunden- und Serviceorientierung
  • Großes Maß an Sorgfalt (Analyse von Hintergründen & Problemen, Finden von effizienten Lösungen)
  • Lernbereitschaft (Lebenslanges Lernen; sich auf dem Laufenden halten)

Deine Ausbildung im Überblick

  • 3 Jahre
  • Theorie in der Berufsschule, Praxis im Ausbildungsbetrieb
  • Bearbeitung von Serviceanfragen, Ausstattung von Kundenarbeitsplätzen nach deren Wünschen, Durchführung von Absatzmarketingmaßnahmen, Planung und Steuerung von Netzwerkinfrastrukturen, Betreuung und Beratung von Kunden, Steuerung der Beschaffungsprozesse
  • gestreckte Abschlussprüfung, die Abschlussprüfung ist in zwei Teile geteilt

Ausbildungsdauer:

Empfohlener Schulabschluss:

Durchschnittsgehalt:

Freie Stellen bei:

[ji_joblist item_type=“company“]

Freie Stellen in:

[ji_joblist item_type=“city“]

Top-Angebote:

[ji_joblist]