Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik

Was macht man als Verfahrensmechaniker?

Als Verfahrensmechaniker oder Verfahrensmechanikerin ist dein Fachgebiet die Verarbeitung von Rohstoffen zu Produkten. Deine Herausforderung besteht darin, dass es eine Vielzahl an Rohstoffen gibt und noch viel mehr Gegenstände und Bauteile, die aus ihnen hergestellt werden. In deinem Berufsalltag als Verfahrensmechanikerin oder Verfahrensmechaniker wirst du meistens aber nur mit einem Rohstoff arbeiten – für diesen bist du aber absolute Fachkraft. Auf welchen Rohstoff du dich spezialisierst, entscheidest du im Verlauf deiner dualen Ausbildung mit der Wahl einer Fachrichtung. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Kunststoff, Beton, Glas oder Beschichtungen.

Ganz gleich, mit welchem Material du arbeitest: Damit aus einem Rohling oder Rohstoff ein Produkt entsteht, muss es verarbeitet und in Form gebracht werden. Deine Aufgabe ist es, Fertigungsmaschinen richtig zu programmieren, damit genau das geschieht. Wie du das anstellst? Indem du Formen und Maße vorgibst und die Herstellung durch die Maschine beaufsichtigst. Besonders wichtig ist, dass du die Qualität der hergestellten Produkte im Auge behältst und mit verschiedenen Werkzeugen nacharbeitest, wenn es erforderlich ist. Dazu gehört auch, dass du mal selbst Hand anlegst und zum Beispiel Kanten glattfeilst. Wenn du grobe Abweichungen von den Qualitätsstandards feststellst, begibst du dich auf Ursachensuche. Irgendwo ist ein Fehler: in der Beschaffenheit des Stoffs, in den Einstellungen der Maschine oder an den Teilen der Maschine selbst? Die Wartungsarbeiten, die notwendig sind, um das Problem zu beheben, erledigst du selbst. Egal ob defekte Bauteile ausgetauscht oder Öl- und Kühlmittelstände aufgefüllt werden müssen: Du kümmerst dich darum.

Wo wirst du gebraucht?

Mit einer abgeschlossenen dualen Ausbildung in der Verfahrensmechanik bist du unverzichtbar für Betriebe aus allen Branchen der Industrie. Welche Unternehmen genau für dich in Frage kommen, hängt vor allem davon ab, auf welchen Rohstoff und damit welche Fachrichtung du dich in deiner dualen Ausbildung spezialisiert hast. Denkbar sind viele verschiedene Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, aber auch beispielsweise Automobilindustrie, Kunststoffproduktionen, Computerhersteller, Hersteller von Glasbauteilen und viele mehr. Verfahrensmechanik spielt einfach überall eine wichtige Rolle.

Was solltest du mitbringen?

Damit du mit den Inhalten deiner dualen Ausbildung gut zurechtkommst, solltest du ein großes Interesse für Technik mitbringen. Es wird dir helfen, mechanische Zusammenhänge nachzuvollziehen und die Funktionsweise von Maschinen zu verstehen. Handwerkliches Geschick ist ebenfalls wichtig, besonders wenn du Bauteile austauschst. Und schließlich sollte es dir nicht langweilig werden, wenn du dich mit Rohstoffen und ihren Eigenschaften vertraut machst. In der Regel wünscht sich dein zukünftiger Ausbildungsbetrieb mindestens einen Hauptschulabschluss von dir. Besonders wichtig sind aber ein gutes Konzentrationsvermögen und ein Auge für Details. So findest du nämlich jeden noch so kleinen Fehler in der Produktion – und auch die Ursache.

Deine Ausbildung im Überblick

  • Dauer 2 Jahre
  • Theorie in der Berufsschule, Praxis im Ausbildungsbetrieb
  • Vielfältige Ausbildungsinhalte von Verfahrenstechnik über verschiedene Fertigungsmethoden bis hin zur Qualitätskontrolle und Wartung
  • Wenn du dich nach dem Abschluss deiner dualen Ausbildung zusätzlich weiterbilden möchtest, stehen dir mehrere Wege offen. Mit etwas Berufserfahrung kannst du einen Industriemeistertitel in deiner Fachrichtung erwerben. Wenn du dir noch mehr Spezialwissen aneignen möchtest, kannst du dich auch zum Techniker oder zur Technikerin der Verfahrensmechanik weiterbilden lassen. Oder du schreibst sich an einer Hochschule ein, zum Beispiel im Fach Kunststofftechnik.

Ausbildungsdauer:

Empfohlener Schulabschluss:

Durchschnittsgehalt:

Freie Stellen bei:

[ji_joblist item_type=“company“]

[ji_joblist item_type="company"]

Freie Stellen in:

[ji_joblist item_type=“city“]

Top-Angebote:

[ji_joblist]